Allerheiligen-Striezel

Auch bei uns gibt es heute ganz traditionell den Allerheiligen-Striezel. Dazu gibts selbst gemachte Marmelade von einer Freundin und leckeren Zimt-Honig aus dem Mostviertel. Mehr braucht es nicht, außer vielleicht noch einen guten Kaffee oder Tee.

Es gibt doch nichts besseres als einen leckerer, selbst gemachten Striezel zum Frühstück. Und das natürlich nicht nur an Allerheiligen. So ein Striezel ist einfacher als man denkt. Die Zutaten dafür hat man im Normalfall auch zuhause. Bei den Flechttechniken gibt es verschiedene Möglichkeiten. Im Netz gibts dafür viele tolle Viodeoanleitungen. Also, legt los, es gibt kaum etwas besseres am Frühstückstisch.

Das Rezept gibts hier. Natürlich kann man auch noch Schokostücke, Rosinen oder gehackte Nüsse unter dem Teig mischen. Vor allem die Variante mit gehackten Schokostücken kommt immer gut an.

Viel Spaß beim Backen und genießt den Sonntag!

Kommentar verfassen