Marillendessert

Bevor die Marillenzeit endgültig vorbei ist hab ich noch dieses feine Marillendessert im Glas für euch. Ein leichtes Biskuit, Mascarpone-Topfencreme mit Ahornsirup gesüßt, etwas Marillenlikör und schon hat man etwas besonderes gezaubert.

Wieder einmal habe ich das Biskuit verwendet welches ich euch schon in einem meiner anderen Beiträge aufgeschrieben habe. Diesmal habe ich die runde Form mit der Rasierklinge von meinem Bäckermesser ausgeschnitten, so wird es nicht zu sehr zusammengedrückt.

Damit das Biskuit auch schön saftig bleibt, kommt oben drauf eine Mischung aus Marillenmarmelade und Marillenlikör. Natürlich wie immer selbst gemacht.

Für die Creme habe ich Mascarpone und Topfen verrührt und mit Ahornsirup gesüßt.

Die klein geschnittenen Marillen wurden ebenso mit einer Mischung aus Marmelade und Likör vermengt. Das ganze kommt dann einige Stunden, oder am besten über Nacht in den Kühlschrank. Fertig ist das Dessert. Eure Gäste werden es lieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.