Jourgebäck

am

Mit diesem Jourgebäck könnt ihr eure Lieben richtig überraschen. Ob mit Salz, Mohn oder Sesam, es ist je nach Geschmack für jeden etwas dabei. Dazu vielleicht ein richtig guter Wurstsalat, passend zu den derzeitigen Temperaturen.

Aus diesem einfachen Weizenteig lassen sich viele weitere Varianten formen. Ich habe gleich mehrere gemacht weil es einfach etwas abwechslungsreicher ist. Am besten schmecken sie natürlich noch lauwarm und mit ein wenig Butter. Wenn sie frisch aus dem Backrohr kommen und der Duft vom frisch gebackenen Gebäck noch im Raum ist. Einfach herrlich!!

Mein Rezept

500 ml kaltes Wasser (ca. 17 Grad)

1/16 l kalte Milch (ca. 17 Grad)

1 kg glattes Mehl

20 g kalte Butter

20 g Salz

1 Würfel frische Germ

Alles der Reihe nach mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Das dauert ca. 7-10 min. Dann den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und ca 30 bis 45 min rasten lassen.

Den Teig nach der Ruhezeit vorsichtig flach drücken und falten. Dazu die oberen und unteren Enden zur Mitte falten. Das selbe mit den rechten und linken Enden machen. Nun wieder zu einer Kugel formen. Den Teig in ca 70 g Stücke teilen und je nach Wunsch weiterverarbeiten.

Die geformten Teiglinge wieder ca 30 min rasten lassen, dann mit Wasser besprühen und je nach Wunsch bestreuen.

Ins vorgeheizte Backrohr (am besten mit viel Dampf falls es möglich ist) bei 210 Grad HL ca 10-15 min backen.

Kurz abkühlen lassen und GENIESSEN!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.