Karotten-Nussbrot

Zum Valentinstag gibt es von mir eine Brotblume. Mit gaaanz viel Liebe gemacht. So wie jedes Brot das ich backe. Dieses Karotten-Nussbrot haben wir auch auf dem Brotbackkurs gemacht und es stammt ebenso von der Seminarbäuerin Jenny Gruber. Es ist wieder einmal ein wundervolles Brot!

Immer wieder dieser herrliche Duft vom frisch gebackenen Brot. Es gibt fast nichts besseres. Aus diesem Rezept kann ein ganz normals Brot im Gärkörbchen gemacht werden, eine Brotblume wie hier oder auch Weckerl kann man daraus machen. Hierbei verringert sich die Backzeit auf ca 20-30 min. bei 180 Grad O/U Hitze.

Das Rezept (Quelle, Seminarbäuerin Jenny Gruber)

450 g Weizenmehl 700

550 Roggenmehl

1/2 Pkg. Germ

100 g Sauerteig

1 EL Salz (20 g)

1 EL Honig

2 EL Walnüsse, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne

2 grob geriebene Karotten

etwas geriebene Muskatnuss (hebt den Nussgeschmack)

1 EL Brotgewürz

600-750 ml Wasser

Aus allen Zutaten mit der Küchenmaschine und dem Knethacken einen Teig kneten. Den Teig ca. eine Stunde gehen lassen. Das Brot in 2-3 Wecken formen, in bemehlte Simperl legen und nachmals 30 Minuten gehen lassen.

Dann das Brot im vorgeheizten Backroht bei 200 C O/U Hitze ca 45 -60 min. backen. Je nach gösse der Brote.

Tipp: die Körner und die Karotten am Schluss dazu geben damit sie besser am Teig kleben.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Freude beim Backen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.