Sauerteigbrot

Endlich habe ich mich an ein reines Sauerteigbrot heran gewagt. Es ist ein reines Vollkornbrot geworden. Ein toller Geschmack. Natürlich ganz anders als die anderen Brote die ich bis jetzt gemacht habe, aber eine super Abwechslung.

Schon lange wollte ich ein reines Sauerteig ganz ohne Hefe probieren. Nachdem ich momentan viel mehr Zeit als sonst zur Verfügung habe, wagte ich mich an das Experiment. Ich habe mich für ein reines Vollkornbrot entschieden. Also wirklich sehr gesund. Der säuerliche Geschmack vom Sauerteig kommt richtig gut hervor. Natürlich braucht der Teig länger als mit Hefe, aber es ist nicht mehr Arbeit. Da er ja einige Stunden ruhen muss, kann man leicht andere Dinge in der Zwischenzeit erledigen.

Mein Rezept

250 ml warmes Wasser

130 ml Buttermilch (kalt)

250 g Roggenvollkornmehl

250 Dinkelvollkornmehl

150 g Sauerteig

10 g Salz

5 g Brotgewürz

Ganz wichtig ist, am Vorabend den Sauerteigansatz aus dem Kühlschrank zu geben und mit 100 g Roggenmehl oder Roggenvollkornmehl und 100 g Wasser „füttern“.

Am nächsten morgen gehts dann los. Alles der Reihe nach mit der Küchenmaschine ca 5 min. zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig ist etwas klebriger bzw. weicher als bei herkömmlichen Brotteigen. Das passt aber so. Den fertig gekneteten Teig dann zugedeckt für 6 -7 Stunden rasten lassen.

Anschließend den Teig entweder zu einem oder in 2 kleinere Brotlaibe formen. Nun die Teiglinge mit dem Schluss nach unten (die nicht so schöne Seite) in gut bemehlte Gärkörbchen legen, oben etwas mit Roggenmehl gestäuben und wieder zugedeckt für ca 2 Stunden ruhen lassen.

Das Backrohr gut vorheizen und zwar auf O/U Hitze 250 Grad. Keine Angst, die Temperatur wird dann zurückgedreht.

Nach der Ruhezeit das Brot vorsichtig aus dem Gärkörbchen auf ein Packpapier stürzen und gleich auf ein heißes Blech ins Backrohr geben. Richtet euch vorher noch ein Glas Wasser her, damit ihr das dann sofort auf den Boden des Backrohrs lehren könnt falls ihr wie ich keine Dampffunktion habt. Aber aufpassen, das Backrohr dann schnell zumachen und nicht verbrennen.

Jetzt gleich die Temperatur auf 230 Grad zurück drehen und nach ca 10 min. wird die Ofentür kurz geöffnet damit etwas Dampf raus kommt. Das ist wichtig für die Kruste des Brotes.

Je nach Größe des Brotes oder der Brote 35 bis 45 min. backen. Klopftest nicht vergessen.

Gutes Gelingen und wie immer viel Freude beim Backen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.