Kurkuma-Weckerl

Die tolle Farbe haben diese Weckerl dem Kurcuma Gewürz zu verdanken. Eine richtig schrille Farbe ist das. Sie sind nicht nur eine absoluter Hingucker, auch der Geschmack ist wirklich einzigartig.

Wenn ihr alle zum Staunen und ein wenig Abwechslung auf den Küchentisch zaubern wollt, dann sind diese Weckerl mit Kurkuma genau das richtige. Wie man sieht kann man mit Gewürzen auch richtig Farbe in die Küche bringen.

Kennengelernt habe ich Kurkuma vor Jahren als meine Mutter immer wieder einen „gelben“ Reis gemacht hat. Der war und ist immer sehr beliebt. Einerseits natürlich wegen seiner Farbe und auch der Geschmack ist einzigartig. Dann las man irgendwann mal ständig etwas von Kurcuma Latte. Natürlich hab ich auch das probiert. Auch das finde ich ein ganz interessantes Getränk. Tja, und da ich immer wieder gerne experimentiere habe ich hier dieses herrliche Gebäck mit Kurkuma zu etwas besonderen gemacht.

Mein Rezept

300 g Wasser

20 g Germ

1 TL Honig

500 g Weizenmehl

12 g Salz

7 g Kurkuma

25 g Butter

150 g Weizensauerteig

Alles der Reihe nach mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten und anschließend zugedeckt 1 Stunde rasten lassen. Anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und den Teig ein paar mal falten oder nochmals gut durchkneten. Am besten ist es, wenn man sich Einweghandschuhe anzieht damit man keine gelben Hände bekommt. Dann teilt man den Teig in ca. 90 – 100 g Stücke, schleift diese zu Kugeln und lässt den Teig wieder für ungefähr 10 min. entspannen. Nun kann man die Teiglinge in die gewünschte Form bringen. Diese dann entweder mit Wasser besprühen und mit Körner bestreuen oder einfach mit Roggenmehl bestäuben und einschneiden. Mit Dampf im vorgeheizten Backrohr bei HL 200 Grad für ca. 17-20 min. backen. Am Schluss noch auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und geniessen.

Viel Spass beim Backen!

Kommentar verfassen