Schokoladen-Mousse-Kuchen

Heute haben wir uns einen Schokoladen-Mousse-Kuchen gegönnt! Getoppt wurde das ganze mit einer leckeren Himbeersauce. Ein guter Kaffee durfte natürlich auch nicht fehlen. So haben wir den sonnigen Sonntag in vollen Zügen genossen.

Ein Wochenende ohne Kuchen geht gar nicht. Was meint ihr!? Noch dazu wenn nach langem wieder einmal Besuch von den Eltern kommt. Da darf es schon etwas Besonderes sein. Wir hatten auch mit dem Wetter absolutes Glück und konnten die Sonne geniessen.

Hier habe ich diesen leckeren Schokoladenkuchen mit Schoko-Mousse gemacht. Es ist ein echt leckeres Rezept. Die Himbeersauce verleiht dem Kuchen noch den extra Kick!

Das Originalrezept ist für eine Springform mit 20 cm Durchmesser. Ich habe die doppelte Menge für eine Form mit 38×25 cm genommen.

Das Rezept (Quelle: ahalnisweethome.de)

3 Eier

3 EL warmes Wasser

80 g Zucker

50 g Mehl

40 g Speisestärke

20 g Backkakao

20 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

1 TL Backpulver

1 TL Vanillepaste oder 1 Pack. Vanillezucker

1 Prise Salz


Füllung

100 g Kochschokolade

110 ml Milch

50 g Zucker

250 g Schlagobers

1 Päckchen Gelatinepulver

Glasur

70 g Kochschokolade

20 g Butter

20 g neutrales Öl

Für den Boden heizt ihr als Erstes den Backofen auf 180 Grad O/U Hitze vor und schlagt die Eier mit dem Wasser, Zucker und Vanille cremig auf. Dann siebt ihr die trockenen Zutaten und die Haselnüsse dazu. Stellt eure Küchenmaschine auf eine niedrige Stufe und rührt langsam weiter. Anschließend gebt ihr den Teig in eine Backform und schiebt ihn in den Backofen.

Nach ca. 15 Minuten ist der Boden fertig. Holt ihn heraus und lasst ihn abkühlen.

Für die Creme gebt ihr alle Zutaten, bis auf den Schlagobers, in einen Topf und erhitzt diesen vorsichtig unter ständigem Rühren. Anschließend muss die Masse abkühlen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal den Schlagobers steif schlagen.

Nachdem die Schoko Masse abgekühlt ist, mischt ihr die Gelatine unter ständigen Rühren mit dem Schneebesen oder dem Rührgerät hinein. Je nach Hersteller kann die Menge der Gelatine abweichen, bitte richtet euch hier nach den Angaben auf eurer Verpackung. Danach hebt ihr noch das Schlagobers unter und füllt dann die Creme auf den Kuchenboden. Wer mag, kann noch Marmelade unter die Creme streichen. Streicht die Creme schön glatt und ab in den Kühlschrank mit dem Kuchen.

Für die Glasur erhitzt ihr alle Zutaten gemeinsam kurz in einem Topf oder über dem Wasserbad und lasst sie abkühlen.

Wenn der Kuchen etwas abgekühlt ist und die Creme sich verfestigt hat verteilt ihr die Glasur auf die Creme und stellt den Kuchen wieder in den Kühlschrank. Nach 2-3 Stunden dürft ihr ihn anschneiden, nachdem ihr ihn von der Umrandung gelöst habt.

Viel Spass beim Backen!

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sieht unglaublich lecker aus! Danke für das tolle Rezept! 😋
    LG, Katharina

    1. Rita Beck sagt:

      Danke dir! Das freut mich! Viel Spaß beim Backen 👍😁

Kommentar verfassen