Focaccia

Ein Sommer ohne Focaccia das geht gar nicht. Dieses herrlich luftige Brot mit Tomaten und Oliven ist einfach perfekt zum Grillen oder zu einem feinen Salat! Natürlich gibt es Focaccia noch in vielen anderen Variationen.

Ich verspreche euch, wenn ihr dieses Rezept probiert, macht ihr nie mehr ein anderes. Der Teig braucht einfach viel Ruhe damit er so schön luftig wird. Focaccia ist ein typisch italienisches Fladenbrot das vor dem Backen mit Olivenöl, Salz und weiteren Zutaten belegt wird. Es ist einfach nicht mehr aus der Küche wegzudenken. Ich liebe es zu Gegrilltem oder einfach zu Salat.

Mein Rezept

Vorteig:

100 g Wasser

100 g Weizenmehl

5 g Germ

Hauptteig:

260 g Wasser

5 g Germ

400 g Weizenmehl

12 g Salz

1 EL Olivenöl

Zuerst den Vorteig zubereiten indem man die Zutaten mit einem Kochlöffel gut vermischt. Den Teig dann zugedeckt ca. 5 Stunden bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Anschließend den Vorteig und die restlichen Zutaten mit der Küchenmaschine ca. 7-10 min. kneten. Den Teig wieder zugedeckt für insgesamt 2 Stunden rasten lassen. Nach ca. 1 Stunde den Teig in der Schlüssel dehnen und falten. Das geht am besten mit feuchten Händen und macht den Teig elastischer.

Nach der gesamten Gehzeit eine rechteckige Schüssel oder Auflaufform mit Backpapier auslegen und mit Olivenöl bepinseln. Den Teig in die Form kippen, rundherum mit Olivenöl beträufeln und einpinseln (nicht sparen) und etwas dehnen und falten. So, dass eine rechteckige Form entsteht. Nun wieder ca. 45 min. zugedeckt rasten lassen.

Wenn der Teig schön aufgegangen ist mit den Fingerkuppen fest Löcher in den Teig drücken. Es entstehen teilweise richtig tolle Blasen. Mit groben Meersalz bestreuen, Tomaten, Oliven und Rosmarin belegen und im vorgeheizten Backrohr bei O/U Hitze 210 Grad ca. 25 – 30 min. backen.

Die fertige Focaccia auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und genießen!

Viel Spass beim Nachbacken!

Kommentar verfassen