Salbei-Lavendel-Brot

Dieses herrlich nach Salbei und Lavendel duftende Brot macht echt gute Laune. Schon alleine beim Backen verbreitet sich durch den wunderbaren Duft Sommerfeeling pur.

Salbei und Lavendel gehören zu der Pflanzenfamilie der Lippenblütler. Wusstet ihr das es von Lavendel bis zu 37 verschiedene Arten und von Salbei sogar bis zu 900 Arten gibt? Eine unglaubliche Zahl! Beide Pflanzen haben einen echt intensiven Duft und einzigartigen Geschmack. Der Duft verbreitet sich beim Backen des Brotes im ganzen Haus. Es ist einfach wunderbar!

Mein Rezept

650 g lauwarmes Wasser

15 g frische Germ

1 EL Honig

500 g Weizenmehl 1600

500 g Roggenmehl 960

20 g Salz

15 g Brotgewürz

150 g Sauerteig

1 EL Butter

Alles der Reihe nach mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Am besten ist es, wenn du den Teig dann noch kurz mit der Hand durchknetest, so, dass er ganz glatt ist. Anschliessend wieder in die Schüssel gegeben und zugedeck für ca. 45-60 min. rasten lassen.

Den fertigen Teig in 2 – 3 Teile teilen, kurz durchkneten oder falten, zu Broten formen und in bemehlte Gärkörbchen legen. Nun wieder rasten lassen bis er richtig schön aufgegangen ist. Das dauert je nach Raumtemperatur wieder etwa 30 min.

Die fertigen Brotlaibe verzieren oder einschneiden, auf ein heißes Blech geben und bei 230 Grad O/U Hitze ca. 35 – 45 min. backen. Je nach Grösse der Brote variiert die Backzeit immer ein wenig. Um festzustellen ob das Brot fertig ist eignet sich der Klopftest an der Unterseite des Brotes (muss hohl klingen). Ebenso ist die Farbe relevant. Es sollte also nicht zu dunkel werden. In diesem Fall die Temperatur gegen Ende der Backzeit um 20 Grad zurückdrehen.

Nicht vergessen, immer mit viel Dampf backen damit das Brot eine schöne Kruste bekommt. Nach ca. 15 min. das Backrohr kurz öffnen damit etwas Dampf raus kommt. Das ist wichtig für die Kruste.

Das fertige Brot auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und genießen!

Viel Spass beim Backen!

Kommentar verfassen