Pizza

Pizza geht doch immer! Oder was meint ihr? Am besten schmeckt sie allerdings mit dem neuen Bio-Pizzamehl von Finis Feinstes, welches ich auf der Pizzaparty von Finis Feinstes und AFBA geschenkt bekommen habe. Es ist einfach großartig!

Wie manche von euch wissen, war ich letzte Woche bei der Pizzaparty von Finis Feinstes und dem Austrian Food Blog Award dabei. Das war ein richtig tolles Event. Ich habe dort so viele liebe Leute getroffen und durfte auch einige die ich nur aus der virtuellen Welt kannte persönlich kennenlernen. Es war echt sensationell!

Es war auch ein Team von Finis vertreten und wir durften mit dem Müller plaudern der an diesem Mehl einige Monate daran gefeilt hat. Über 500 Pizzas hat er gebacken bis er zufrieden war! Es hat sich absolut gelohnt.

Leider habe ich keinen Pizzaofen jedoch einen Pizzastein der seines dazu beiträgt, dass sie richtig schön aufgeht und einerseits knusprig ist und andererseits innen herrlich weich und luftig ist. Dieses Mehl wird fixer Bestand in meiner Küche sein! (unbezahlte Werbung aber aus Überzeugung;-))

Das Rezept (Original vom Finis Feinstes Bio-Pizzamehl)

290 ml Wasser

10 g Germ

500 g Bio-Pizzamehl

10 g Salz

30 g Olivenöl

Alles der Reihe nach mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten und zugedeckt 90 min. rasten lassen. Anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 3 Teile teilen. Diese zu Kugeln schleifen und nochmals zugedeckt 30 min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit das Backrohr, falls vorhanden mit dem Pizzastein auf O/U Hitze 250 Grad vorheizen. Oder 250 Grad HL (lt. Packungsanleitung) vorheizen.

Die Teiglinge mit etwas Mehl zu Pizzas ausziehen, mit Tomatensauce, Mozzarella usw. belegen und ca. 10-13 min. backen.

Am Pizzastein gehts etwas schneller, am besten achtet man auf die Farbe der Pizza. Anschließend einfach nur noch geniessen!

Viel Spass beim Pizza-Backen!

Kommentar verfassen