Gedeckter Apfelkuchen

Ein Wochenende ohne Kuchen das geht einfach gar nicht! Motiviert vom gedeckten Apfelkuchen von Dr. Oetker habe ich dan diesen Kuchen für uns gemacht. Einfach nur ein Traum!

Wochenende ist Kuchenzeit! Das kenn ich schon so von meiner Kindheit. Da gabs immer irgend etwas leckeres als Nachspeise. Naja und da ich zugegeben gerne nach dem Essen etwas Süßes habe, gönn ich mir das am Wochenende. Noch dazu gibts grad so viele gute Äpfel im Garten meiner Schwiegereltern die natürlich verwertet werden müssen.

Schön ist es dann natürlich wenn die Familie, zumindest ein Teil davon zusammenkommt und mitnascht. So wird das ganze dann gleich noch etwas geselliger.

Das Rezept habe ich bei Dr. Oetker entdeckt und ich kann’s echt weiterempfehlen. Der Mürbteig wird hier mit griffigen Mehl gemacht. Es hat super funktioniert. Er ist total weich gleich von Anfang an! Bei manchen Mürbteig-Rezepten ist er oft erst am nächsten Tag richtig gut und weich.

Es ist ein schnelles, einfaches Rezept. Hier kommt ihr direkt hin.

Viel Spass beim Nachbacken!

Kommentar verfassen