Mehrkorn-Vollkornbrot

Heute starteten wir in den Tag mit diesem köstlichen Mehrkorn-Vollkornbrot. Gebacken habe ich dieses unglaublich saftige Brot mit den neuen Mehlsorten die ich von Fini`s Feinstes bekommen habe. Es besteht aus Marchfelder Weizen, Weinviertler Dinkel und Waldviertler Roggen. Alle Mehlsorten sind Vollkornmehle. Also, wer möchte ein Stück Brot? Vielleicht ein Stück Butter dazu, denn mehr brauch es nicht 😉

Natürlich musste ich die neuen Mehlsorten die ich von Fini`s Feinstes`bekommen habe gleich ausprobieren. Da im Packet auch ein kleines Rezeptheft bzw. eine Brotbackschule dabei war habe ich eines dieser Rezepte gewählt. Da ich schon lange kein richtig gutes Vollkornbrot gemacht habe viel mir die Wahl nicht schwer.

Ich muss zugeben, dass ich anfangs skeptisch war als ich mir die Anleitung des Rezeptes durchlas. Aber ich probierte es trotzdem. Man muss schon rechtzeitig anfangen und planen da das Brotrezept ein wenig Vorlaufzeit benötigt. Auch am Backtag sollte man etwas Zeit einplanen da der Teig immer wieder etwas Ruhezeit benötigt. Der Sauerteig und das Brühstück sollten 12-14 Stunden reifen. Also kein Ruck-Zuck Brot aber dafür einfach unglaublich lecker und saftig. (Werbung, unbeauftragt)

Hier gehts direkt zum Rezept. Ich habe die Menge auf 2 Kastenformen aufgeteilt. Natürlich kann man die Menge auch halbieren. Ich friere gerne immer einen Teil als Vorrat ein!

Viel Spass beim Backen!

Kommentar verfassen