Kürbiskernkekse

Es geht weiter mit den Keksen. Heute zeige ich euch meine Kürbiskernkekse. Ich mag diesen Geschmack der Kürbsikerne total gerne und sie passen fein gemahlen auch perfekt für Kekserl. Ausserdem bringen sie farblich ein bisschen Abwechslung auf unser Keksteller.

Kürbiskerne passen nicht nur gut zu Brotrezepten. Sie passen auch hervorragend zu Keksen und Kuchen. Um etwas Farbe ins Spiel zu bringen habe ich sie ganz fein gemahlen. Der mild nussige Geschmack passt perfekt in die süße Küche.

Wie schon erwähnt bin ich heuer früh dran mit dem Keksebacken. Der Grund dafür war ursprünglich mein Friseur. Jetzt fragt ihr euch was hat denn der Friseur mit Keksen zu tun!? Ich habe heuer die Ehre für meinen Friseur die Kekserl für die Kunden und natürlich auch die Mitarbeiter zu backen. Allerdings macht uns der neuerliche Lockdown einen Strich durch die Rechnung. Somit bekommt er und sein Team die Kekse etwas später. Wie heisst es schön? Vorfreude ist die schönste Freude 😉

Mein Rezept

200 g Mehl

80 g fein gemahlene Kürbiskerne

150 g Butter

60 g Staubzucker

1 TL Zimt

Ausserdem

Marmelade zum zusammenkleben, Schokoglasur, Kürbiskerne zum verzieren

Aus den angegebenen Zutaten einen Mürbteig zubereiten. Dazu alle Zutaten mit der Küchenmaschine und dem K-Hacken einige Minuten kneten. Im Kühlschrank für 1 Stunde rasten lassen. Anschließend auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und beliebig Kekse ausstecken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 180° Grad HL ca. 8-10 min. backen.

Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit Marmelade zusammenkleben. Zum Schluss noch in Schokoladenglasur tunken und beliebig verzieren.

Viel Spass beim Backen!

Kommentar verfassen