Dinkelbrötchen mit Über-Nacht-Gare

Ihr habt Lust auf frisch gebackenes Gebäck am Sonntagmorgen? Dann hab ich hier genau das Richtige für euch. Diese Dinkelbrötchen machen das Frühstück einfach perfekt.

Frisch gebackenes (nein, nicht aufgebacken) Gebäck am Sonntag morgen, das wünschen wir uns wahrscheinlich jedes Wochenende. Der Duft schleicht durchs ganze Haus und kriecht direkt ins Bett. Da ist es dann schnell vorbei mit dem Schlaf, denn der Duft ist einfach unwiderstehlich. Eure lieben werden dankbar sein und im nu versammeln sich alle in der Küche. Während das Gebäck noch etwas auskühlt kann der Frühstückstisch gedeckt werden.

Na, habt ihr jetzt Lust auf diese Dinkelbrötchen bekommen? Mit der Über-Nacht-Gare ist das ganz einfach.

Mein Rezept

320 g Wasser

5 g Germ

1 TL Honig

500 g Dinkelmehl

11 g Salz

Alles der Reihe nach mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten und zugedeckt ca. 45 min. bei Raumtemperatur rasten lassen. Anschließend gehts ab in den Kühlschrank. Hier darf der Teig über Nacht schlummern.

Am nächsten Morgen (etwas früher als alle anderen aufstehen) den Teig aus dem Kühlschrank holen, auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in ca. 90 g Stücke teilen. Diese zu Kugeln schleifen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Diese zugedeckt nun ca. 20 min. entspannen lassen. Anschließend mit Wasser besprühen, mit Roggenmehl bestäuben und einschneiden.

Im vorgeheizten Backrohr bei HL 210 Grad ca. 17 min. backen. Auf einem Kuchengitter kurz abkühlen lassen und zum Frühstück servieren.

Viel Spass beim Backen!

Kommentar verfassen