Zitronenkuchen

Wie trinkt ihr euren Kaffee? Ich am liebsten mit Kuchen 😉. Diesmal mit einem leckeren Zitronenkuchen. Ganze easy zubereitet und einfach herrlich frisch mit der Zitronenglasur.

Er schwirrt mir schon lĂ€nger im Kopf herum, der Zitronenkuchen. Immer wieder habe ich Bilder und Rezepte davon gesehen aber nie habe ich ihn gemacht. Doch diesmal war es anders, denn ich hatte auch endlich mal genĂŒgend Zitronen zuhause.

Also, was gibt es besseres als einen feinen Kaffee mit einem StĂŒck Kuchen, womöglich nach einem ausgedehnten Spaziergang am Wochenende. So wie bei uns dieses Wochenende, wo wir mit den Hunden durch den Schnee gestapft sind. Querfeldein sozusagen, ĂŒber verschneite Feldwege, Äcker und durch den Wald. Mit zwei Hunden die aufgeregt den Spuren der Rehe folgten 😅.

Mein Rezept:

250 g zimmerwarme Butter

130 g Zucker

1 Pack. geriebene Zitronenschale oder frisch geriebene Zigtronenschale

1 Prise Salz

4 Eier

300 g glattes Mehl

1/2 Pack. Backpulver

4 – 5 EL Milch

Zuckerguss:

Saft einer Zitrone

ca. 200 g gesiebter Staubzucker / je nach GrĂ¶ĂŸe der Zitrone bzw. Menge des Saftes.

Teig:

FĂŒr den Teig die Butter, Zucker, Zitronenschale und Salz mit der KĂŒchenmaschine cremig aufschlagen. Die Eier einzeln einrĂŒhren. Anschließend das mit Backpulver vermischte Mehl abwechselnd mit der Milch unterrĂŒhren.

Danach die Masse in eine befettete, bemehlte Kastenform (11 x 25 cm) geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backrohr auf der unteren Schiene bei HL 160° Grad ca. 50 – 55 min. backen. (Macht am besten die StĂ€bchenprobe)

Den fertigen Kuchen nach dem Backen ca. 10 min. in der Form ĂŒberkĂŒhlen lassen und anschliessend auf ein Kuchengitter stĂŒrzen und abkĂŒhlen lassen.

Guss

FĂŒr den Zuckerguss Staubzucker mit Zitronensaft zu einer dickflĂŒssigen Masse verrĂŒhren und auf dem lauwarmen Kuchen verteilen.

ZusĂ€tzlich habe ich noch frisch geriebene Zitronenschale dazu gegeben da ich ja die Zitronen hatte. Als Topping habe ich noch „Flower Power“ GewĂŒrzblĂŒten von Sonnentor verwendet. Sieht gut aus und schmeckt auch herrlich 😉. (Werbung, unbezahlte und unbeauftragt)

Viel Spass beim Nachbacken!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen