Zucchinibrot

Im vorletzten Beitrag gab es Zucchini-Weckerl. Aus dem selben Teig bzw. Rezept habe ich auch dieses Brot gemacht. Es funktioniert also für beide Varianten hervorragend.

Ist doch super, aus ein und dem selben Teig zwei Varianten zu machen. Zum einen sind so kleine Weckerl praktisch und handlich, und zum anderen hat man ein tolles Brot mit einer feinen Kruste. Natürlich wie fast immer mit dem Bäckermesser eingeschnitten. Ich kann’s einfach nicht lassen 😉

Zucchini ist doch wirklich so vielfältig. Ob als Beigabe ins Brot oder Gebäck, als Kuchen, auf den Griller, im Salat usw. Es gibt eine ganze Reihe Möglichkeiten dieses Gemüse zu verarbeiten. Ich mag sie auch gerne eingelegt im Glas, als Zucchinisalat sozusagen. Das macht meine Mama immer. Oh, wie ich das liebe. Das passt natürlich auch wieder zu einer Jause wenn es dieses Gemüse saisonal nicht gibt.

Das Rezept gibts, wie schon erwähnt, im vorletzten Beitrag. Hier gehts gleich direkt zum Beitrag. Die Backzeit ändert sich natürlich, da das Brot ja viel grösser ist. Je nach Grösse der Teiglinge wird es 30-40 min. gebacken. Am besten gleich verkosten sobald es ausgekühlt ist. Da reicht schon ein Stück Butter um es zu geniessen!

Viel Freude beim Backen!

Kommentar verfassen